Zum Inhalt springen
Omegle » Omegle-Gemeinschaftsrichtlinien

Omegle-Gemeinschaftsrichtlinien

Omegle wurde geschaffen, um eine Plattform zu bieten, auf der Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen, die sich von ihren eigenen unterscheiden, in Kontakt treten können. Die Omegle-Gemeinschaftsrichtlinien sollen dieses Ziel fördern, indem sie allgemeine Hinweise geben und erklären, was auf Omegle erlaubt ist und was nicht. Sie sind nicht dazu gedacht, jede Art von unangemessenem oder ungesetzlichem Verhalten oder Inhalt umfassend zu beschreiben. Die Nutzer sollten sich vom gesunden Menschenverstand leiten lassen und von der Erwartung, dass sie ihre Mitnutzer mit Respekt behandeln sollten.

Diese Community-Richtlinien gelten für Ihren Zugriff auf und Ihre Nutzung der Omegle-Website und aller von Omegle angebotenen Dienste (zusammen die "Dienstleistungen"). Omegle behält sich das Recht vor, diese Community-Richtlinien jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu überarbeiten; Aktualisierungen werden in den Diensten veröffentlicht. Diese Community-Richtlinien gelten zusätzlich zu den Omegle Bedingungen der Dienstleistungdie auch für Ihren Zugang zu und Ihre Nutzung der Dienste gelten.

Omegle behält sich das Recht vor, Nutzer, die ein Verhalten an den Tag legen, das Omegle nach eigenem Ermessen für unangemessen oder schädlich hält, zu sperren (vorübergehend oder dauerhaft) oder andere geeignete Maßnahmen zu ergreifen, mit oder ohne Vorankündigung, unabhängig davon, ob ein solches Verhalten im Folgenden genannt wird oder nicht.

Wenn Sie auf Verhaltensweisen oder Inhalte in den Diensten stoßen, die Ihrer Meinung nach gegen die folgenden Richtlinien verstoßen, oder wenn Sie andere Sicherheitsbedenken in Bezug auf die Dienste haben, wenden Sie sich bitte an Omegle unter [email protected] und fügen Sie "Omegle-Safety" in die Betreffzeile ein. Obwohl Omegle Ihnen gegenüber als Nutzer nicht für die Durchsetzung dieser Community-Richtlinien verantwortlich ist, sind Berichte über Verstöße für Omegle hilfreich.

Jugendschutzmaßnahmen (wie Computerhardware, Software oder Filterdienste) sind ebenfalls im Handel erhältlich und können Ihnen dabei helfen, den Zugang von Minderjährigen zu Materialien zu beschränken, die für Minderjährige schädlich oder ungeeignet sind. Es gibt eine Reihe von Websites, die Informationen über solche elterlichen Kontrollmechanismen bieten, unter anderem https://www.connectsafely.org/controls/.

  • Verstöße gegen das Gesetz. Sie müssen bei der Nutzung der Dienste alle geltenden lokalen, nationalen und internationalen Gesetze einhalten. Jegliche Inhalte, Aktivitäten oder Verhaltensweisen, die illegale Aktivitäten oder Inhalte beinhalten, dazu ermutigen, anbieten oder dazu auffordern, sind verboten. Omegle behält sich das Recht vor, derartige Verstöße den Strafverfolgungsbehörden zu melden.
  • Verbot der Umgehung. Jeder Versuch, ein Verbot zu umgehen, ob vorübergehend oder dauerhaft, ist verboten.
  • Gewalt und Drohungen. Gewaltandrohungen oder Drohungen, anderen zu schaden, sind streng verboten. Dazu gehören Drohungen, andere körperlich zu verletzen, Versuche, andere einzuschüchtern, terroristische Drohungen, Drohungen, persönliche Informationen oder private Inhalte anderer zu erlangen oder offenzulegen, oder Drohungen, die darauf abzielen, einen anderen Nutzer zu einem unerwünschten oder unangemessenen Verhalten zu zwingen.
  • Gehässiges Verhalten und Belästigung. Verhaltensweisen und Inhalte, die andere aufgrund von Merkmalen wie Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Einwanderungsstatus, Behinderung oder nationaler Herkunft angreifen oder verunglimpfen, sind verboten. Belästigungen jeglicher Art, insbesondere unerwünschte sexuelle Annäherungen und Aufforderungen, böswillige Falschmeldungen über andere Nutzer und persönliche Angriffe, sind verboten.
  • Nacktheit, Pornografie und sexuell explizite Handlungen und Inhalte. Nacktheit, Pornografie und sexuell eindeutiges Verhalten und Inhalte sind in den moderierten Bereichen der Dienste verboten. Inhalte oder Verhaltensweisen, die sexuelle Gewalt oder Ausbeutung androhen oder fördern, sind in allen Teilen der Dienste streng verboten und können den Strafverfolgungsbehörden gemeldet werden.
  • Verhaltensweisen oder Inhalte, die Minderjährige betreffen. Jegliches Verhalten oder Inhalt, der Minderjährige in irgendeiner Weise ausbeutet, sexualisiert oder deren Sicherheit gefährdet, ist auf allen Diensten strengstens verboten. Wir melden solche Inhalte und Verhaltensweisen dem Nationalen Zentrum für vermisste und ausgebeutete Kinder und/oder den zuständigen Strafverfolgungsbehörden.
  • Unbefugte Weitergabe von privaten Informationen. Respektieren Sie die Privatsphäre anderer. Versuchen Sie nicht, Inhalte zu beschaffen oder weiterzugeben, die private persönliche Informationen über Personen ohne deren Erlaubnis preisgeben könnten.
  • Nachahmung. Es ist verboten, sich als eine andere Person auszugeben oder zu versuchen, andere Nutzer darüber zu täuschen, wer Sie sind (auch durch Angabe falscher Informationen).
  • Selbstbeschädigung. Verhaltensweisen oder Inhalte, die Selbstbeschädigung verherrlichen, ermutigen oder fördern, sind verboten.
  • Tierquälerei. Verhaltensweisen oder Inhalte, die die Schädigung oder Grausamkeit von Tieren beinhalten oder fördern, sind verboten.
  • Marketing und Werbung. Die Dienste dürfen nicht dazu verwendet werden, Waren oder Dienstleistungen zu vermarkten, zu bewerben oder zu fördern.
  • Bots. Die Verwendung von Bots jeglicher Art für den Zugang zu den Diensten oder deren Nutzung ist verboten.

Willkommen bei Omegle. Du kannst die Omegle App hier installieren:

Installieren Sie
×